Der Wirtschaftsjurist hat sich in den letzten Jahren neben dem klassischen Volljuristen und dem Betriebswirt als wichtiger eigenständiger Beruf in der Wirtschaft etabliert. In Unternehmensbereichen, die im besonderen Maße interdisziplinäre Fähigkeiten auf juristischen und ausgewählten betriebswirtschaftlichen Gebieten erfordern, ist er die ideale Besetzung. Ein Wirtschaftsjurist arbeitet an der Schnittstelle zwischen Recht und Wirtschaft. Er kombiniert eine praxisorientierte rechtswissenschaftliche Ausbildung mit einem ausgeprägten Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge. Das qualifiziert ihn in besonderem Maße, kaufmännische Vorgänge sowie unternehmerische Entscheidungen vorzubereiten und rechtlich umzusetzen. Während dem klassischen Betriebswirt hier häufig die erforderlichen juristischen Kenntnisse fehlen, mangelt es dem ausgebildeten Volljuristen am notwendigen Verständnis für die wirtschaftlichen Zusammenhänge. Der Wirtschaftsjurist füllt diese Lücke optimal aus und befindet sich damit in einer Schlüsselposition in seinem Unternehmen.

Anbieter
EURO - FH